IMG_0329.jpg

Meine Berufung ist es Menschen mit kreativen und ganzheitlichen Methoden dabei zu unterstützen, ihr  Potenzial zu entfalten und einzusetzen.

Dafür tauchen wir in die Tiefen der Seele ein, erforschen sie, transformieren Altes und unbrauchbar Gewordenes um so das eigene schöpferische Potential vermehrt befreien und im Alltag leben zu können.

BERUFLICHE TÄTIGKEITEN

Mein Weg führte mich durch viele Stationen zur kunsttherapeutischen Arbeit

  • Ich war lange Zeit in kulturellen Institutionen tätig (z.B. im Kinder-Theater Arlecchino, Basel / in der Kuppel, Basel / im Naturmuseum Olten).

  • Viele Jahre habe ich im sozialpädagogischen und integrativen Bereich mit Kindern (bei Robi-Spiel-Aktionen, Basel; Primarschulen in BL) und mit Menschen mit Behinderung (z.B. Bildungsclub und Insieme, Basel) gearbeitet.

  • Auch führte mich mein Weg in den wissenschaftlichen Bereich (Erziehungsdepartement Basel-Stadt, Abteilung Jugend- und Familienförderung, Basel; FHNW Basel).

  • Seit 2012 folge ich meinem Herzenswunsch und begleite in meiner eigenen Praxis Menschen in ihrem Entwicklungsprozess. Ebenfalls bin ich als Therapeutin in Institutionen der Sozialen Arbeit, des Gesundheitswesens und im Altersbereich tätig.

  • Von 2017 bis 2019 leitete ich im Verein  Kunsttherapie  kunsttherapeutische Gruppenanbebote: das offene Atelier und das Biografieatelier.

  • Im Sommer 2018 absolvierte ich ein Praktikum der Kunsttherapie in der Psychotherapeutischen Tagesklinik (PTK), Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel (UPK).

  • Seit 2020 arbeite ich in der sozialpädagigschen Coaching- und Beratungspraxis "König Beratungen" als Kunsttherapeutin.

  • Von Oktober 2020 bis Mai 2021 arbeitete ich als Kunsttherapeutin in der Psychotherapuetischen Tagesklinik (PTK), Universitäre Psychiatrische Kliniken, UPK Basel.

Folgende Vorträge und Angebote biete ich auf Anfrage an:

  • Vortrag "Träume und Traumdeutung nach C. G. Jung" (z.B. Oktober 2017, im akzentforum, Basel)

Ich leite Workshops und Angebote in eigener Praxis oder in sozialen Institutionen, wie zum Beispiel im Frauenhaus Basel (Mai 2018), zu verschiedenen Themen.

  • Angebot:  "Atelierabende: gesatalterisches Experimentieren und neu Ausrichten"

  • Workshop: "Wie suche und finde ich eine Wohnung"

  • Workshop: "Wie suche und finde ich eine Arbeitsstelle."

  • Angebot: "Ich erfinde mich neu: Mittels Rollenspielen neue Verhaltensweisen einüben"

  • Angebot: "Kunstgruppe. Mit den kreativen Möglichkeiten in meinem Atelier frei gestalten.

  • Angebot:  "Kreative Entdeckungsreise in unserer inneren Landschaft" (Gruppentherapie seit 2017 in eigener Praxis, Basel)

  • Gruppentherapie für Erwachsene "vom Mangel in die Fülle" (seit juni 2017 in eigener Praxis, Basel)

  • Gruppentherapie für Kinder: "Puppengestaltung im Samstagsatelier" (seit juni 2017 in eigener Praxis, Basel)

Ausbildung

  • 2015-2018: Diplomstudium Kunsttherapeutin, Fachrichtung Mal- und Gestaltungstherapie (Diplom Institut für meditatives & therapeutisches Malen SLC / Branchenzertifikat ODA Artecura, Dachverband der Schweizer Berufsverbände für Therapien mit künstlerischen Medien).

  • 2016/2017 medizinisches. Grundlagenstudium Anatomie, Physiologie, Pathologie, Psychologie IKAMED, Zürich

  • seit 2015: Hakomi, Körperorientierte Psychotherapie, laufende Ausbildung durch Selbsterfahrung, Basel

  • 2014/2015: "Integrationskinesiologie" bei Anke Spiestersbach, Institut Saluvia , Diez.

  • 2013 bis 2015: "Frequenzheilung" bei Anke Spiestersbach, Institut Saluvia, Diez.

  • 2012-2015 Ausbildung zur diplomierten Maltherapeutin, Institut für meditatives & therapeutisches Malen SLC

  • 2008/2012: Bachelor in Sozialer Arbeit (FHNW)

  • 1996/1998: Gestalterischer Vorkurs, Freie Schule für Gestaltung, Olten

Weiterbildungen

  • 2022: Borderline, Dissotiation und Trauma bei Michaela Huber,  SITT (Schweizerisches Insitut für Trauma Therapaie), Zürich

  • 2021: Traumaadaptive Kreative Techniken in der Traumatherapie (TAKT) bei Priska Buonvinicini,  SITT (Schweizerisches Insitut für Trauma Therapaie), Zürich

  • 2021: Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen, Udo Baer, GPK Riehen.

  • 2020/2021: Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern & Jugendlichen: Traumabezogene Spieltherapie nach Dorothea Weinberg, mit Dorothea Weinberg und Heidi Zorzi, Kinder Trauma Institut, Offenburg

  • 2019: Integrative Kunsttherapie in der Arbeit mit traumatisierten Menschen, Europäische Akademie für bio-psycho-soziale Gesundheit, Naturtherapien & Kreativitätsförderung (EAG), Hückeswagen DE.

  • 2019: Puppenspieltherapie für Kinder, Fachverband für gestaltende Psychotherapie und Kunsttherapie, Seewen bei Schyz.

  • 2018: Dokumentation im klinischen Umfeld, Fachverband für gestaltende Psychotherapie und Kunsttherapie, Zürich.

  • 2017: Psychosomatik, Psychodynamik und kunsttherapeutisches Körperbild, Klinik Sonnenhalde Riehen.

  • 2017:  "Genährtes Sein" bei Anke Spiestersbach, Institut Saluvia, Diez.

  • 2017: Forschung in der Kunsttherapie bei Nicole Ottinger, kantonale psyhichiatrische Dienste, Wil. Fachverband für gestaltende Psychotherapie und Kunsttherapie.

  • 2016: Die Kraft der weiblichen Präsenz, Institut Saluvia, Diez

 

Mitgliedschaften

  • Verein Kunsttherapie Basel

  • GPK, Fachverband für Gestaltende Psychotherapie und Kunsttherapie

  • ISPPM Schweiz, Internationale Studiengemeinschaft für Prä- und Perinatale Psychologie

 

Privates

Mit meinem Partner, unseren zwei Kindern und unserer Katze lebe ich in Basel.

Sprachen:  Deutsch, Italienisch, Französisch, Englisch

Praxis für

tiefenpsychologisch basierte Kunsttherapie, Gestaltungs- & Maltherapie,

Integrationskinesiologie,

Meditation, Raumklärungen

Sozialpädagogische Beratung

Von Krankenkassen anerkannt .
Sprachen: DE, IT, FR, ENGL

All-Eins, Praxis für Kunsttherapie
Mariella Nuzzo

Vogesenstrasse 53a, 4056 Basel

mariella.nuzzo@all-eins.net

www.all-eins.net Tel. 076 435 03 52

  • Instagram